Rauchen aufhören tipps » Rauchen aufhören http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com Fri, 08 Jul 2016 11:04:10 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=4.2.2 Nikotin: Warum werden wir davon süchtig?http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/nikotin-warum-werden-wir-davon-suechtig/ http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/nikotin-warum-werden-wir-davon-suechtig/#comments Mon, 28 Apr 2014 08:17:24 +0000 http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/?p=59

Wer mit dem Rauchen aufhören möchte, der tut sich meistens sehr schwer. Doch wer sich einmal vor Augen führt, welche Dinge beim Zug an der Zigarette überhaupt inhaliert werden und welche negativen Auswirkungen diese auf die Gesundheit haben, der wird bestimmt einen Weg finden, endlich der Nikotinsucht den Kampf anzusagen.

Nikotin und der Botenstoff Dopamin
Von den Lippen bis ins Gehirn braucht das Nikotin nur 7 Sekunden. Und nach nur 20 Sekunden wird vom Gehirn der Botenstoff Dopamin, aus dem Belohnungszentrum ausgelöst. Das führt wiederum dazu, dass der Raucher mit jedem Atemzug an der Zigarette lernt, dass Rauchen glücklich macht und entspannt. Dieses Verhaltensmuster prägt sich auch tief in das Unterbewusstsein ein, so dass bei sinkendem Nikotinspiegel direkt Nachschub gefordert wird. Hinzu kommt, dass Nikotin die Chemie im Gehirn verändert. So sind die sogenannten Nikotin-Rezeptoren bei Rauchern stark erhöht. Dadurch wird eine immer höhere Nikotinmenge benötigt, damit sich das Gefühl von Befriedigung einstellt. Wenn das nicht der Fall ist, kann es zu Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und Aggressivität führen. Das erklärt auch, warum es vielen so schwer fällt von der Sucht loszukommen.

Gute Gründe, die gegen die Sucht sprechen
– Nikotin schädigt die Blutgefäßwände, erhöht den Blutdruck und kann zu Durchblutungsstörungen führen

– Erhöhtes Risiko an Schlaganfall, Verringerung der Nierenfunktion, Verlust der Sehkraft durch Netzhautschäden zu erkranken

– Das Krebsrisiko steigt bei Lungenkrebs um das 10,8 fache an, bei Kehlkopfkrebs um das 5,4 fache, bei Mundhöhlenkrebs um das 4,1 fache und bei Speiseröhrenkrebs um das 3,4 fache.

Weitere mögliche Krankheiten, die durch das Rauchen ausgelöst werden sind Herzinfarkte, Magenschleimhautentzündungen, Unfruchtbarkeit, Magengeschwüre usw.

Wie regeneriert sich der Körper nach der letzten Zigarette?
Auch wer schon Jahrzehnte lang raucht, für den lohnt sich der Ausstieg, denn der Körper regeneriert sich schneller als viele zunächst vermuten. Die Lunge regeneriert sich sofort und schon nach wenigen Tagen gehen die Verschleimungen zurück und dadurch auch der Raucherhusten. Nach nur drei Monaten Abstinenz erhöht sich die Lungenfunktion um ca. 30 Prozent. Auch die Flimmerhärchen der Bronchien erholen sich und können wieder nachwachsen. Dadurch verringert sich auch die Infektionsgefahr. Auch der Blutdruck und der Kreislauf stabilisieren sich. Der Puls sinkt somit wieder auf Normalwerte. Dank der besseren Durchblutung werden auch Füße und Hände wieder deutlich besser durchblutet. Nach und nach verbessern sich Geschmack und Geruchssinn. Die kompletten körperlichen Energiereserven erhöhen sich und so steigt nicht nur die Lebensqualität sondern auch die Lebenserwartung. Ganz zu schweigen von der verbesserten Kondition und Ausdauer.

]]>
http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/nikotin-warum-werden-wir-davon-suechtig/feed/ 0
Das Nervengift Nikotin möglichst schnell loswerden!http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/das-nervengift-nikotin-moeglichst-schnell-loswerden/ http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/das-nervengift-nikotin-moeglichst-schnell-loswerden/#comments Wed, 23 Apr 2014 07:30:16 +0000 http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/?p=57

Das Nikotin ein gefährliches Nervengift ist, ist wohl jedem mittlerweile bekannt. Zahllose Kampagnen der Tabak-Gegner haben das Bewusstsein der Bevölkerung dahingehen verändert, dass das Rauchen aufhören heute schon fast zum guten Ton gehört. Und das ist auch gut so, denn der Genuss von Tabak in Zigaretten ist weitaus schädlicher als manchem bewusst sein mag!

Das Rauchen aufhören – Eine Sache der Gesundheit

Nikotin an sich ist dabei relativ ungefährlich. Zwar ist es auf keinen Fall gut für die Gesundheit, doch so richtig gefährlich wird es erst durch das Kondensat, das gemeinsam weiteren Zusatzstoffen im Tabak so gesundheitsschädlich wirkt. Leider gibt es hierfür keine Lösung, und ein „gesundes“ Rauchen liegt in weiter Ferne. Wer also wirklich gesund leben möchte, der sollte unbedingt das Rauchen aufhören und so seinem Körper etwas gutes tun!

Am effektivsten hört es sich mit dem Rauchen auf, wenn man es einfach sein lässt. Diese alte Binsenweisheit ist zwar im Prinzip richtig, dennoch birgt sie viele Gefahren. Denn ein unkontrolliertes verändern des Rauchverhaltens kann gerade bei starken Rauchern zu einer negativen Veränderung des Körpers führen. Am besten holen Sie sich deshalb für Ihr Vorhaben immer den Rat eines ausgebildeten Facharztes ein und hören mit seiner Hilfe das Rauchen auf. Dabei gibt es gute Grund das Rauchen aufzuhören, denn das Nikotin und die Zusatzstoffe schädigen den Körper in vielerlei Hinsicht.

Ein regelmäßiger Raucher merkt bereits 24 Stunden nach dem aufhören starke und positive Veränderungen. Der Geschmack auf der Zunge kehrt langsam zurück, man fühlt sich fitter, und die viel gescholtene Gereiztheit und Nervosität verschwindet normalerweise innerhalb weniger Tage. Und mit ihnen auch der Gedanke an eine Zigarette zu jeder Gelegenheit. Bereits wenige Wochen nach der Beendigung des Rauchens fühlen Sie sich garantiert fitter, und auch fröhlicher. Denn die Durchblutung des Körpers wird besser, die Magenschleimhaut entspannt sich wieder, die Geschlechtsorgane werden wieder aktiver und Sie werden häufiger Sex haben, und letztendlich senken Sie ihr Krebsrisiko deutlich. Zwar ist aller Anfang schwer, doch Sie sehen: In diesem Fall lohnt es sich mehr als deutlich und führt zu einer deutlichen Verbesserung Ihrer Lebensqualität!

]]>
http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/das-nervengift-nikotin-moeglichst-schnell-loswerden/feed/ 0
Sicher und schnell das Rauchen aufhörenhttp://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/sicher-und-schnell-das-rauchen-aufhoeren/ http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/sicher-und-schnell-das-rauchen-aufhoeren/#comments Sun, 20 Apr 2014 11:48:59 +0000 http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/?p=50

Das Rauchen nicht nur ein Genuss, sondern ein ganz gefährliches Hobby für Körper und Geist ist, ist mittlerweile mehr als bekannt. Doch noch immer tun sich viele Raucher schwer die bekannten Fakten zu akzeptieren und das Rauchen aufzuhören, und noch viele mehr gehen dieses Vorhaben völlig falsch an und gehen so ein weiteres gesundheitliches Risiko für ihren Körper ein. Wie das Wegkommen vom blauen Dunst richtig geht, und wie der eigene Körper durch das richtige Aufhören effektiv geschützt werden kann soll im folgenden Text in Kürze näher erläutert werden.

Schnell ist nicht immer gut!
Gerade starke Raucher sollten auf eine radikale Lösung möglichst verzichten. Denn der Körper hat sich an die tägliche Ration Nikotin gewöhnt und versucht diese nach Leibeskräften möglichst gut zu verarbeiten. Nimmt man ihm diese Betätigung, so führt dies häufig zu unangenehmen und gefährlichen Schockreaktionen. Als starker Raucher sollte man deswegen nicht darauf verzichten einen Arzt zu Rate zu ziehen und sich während der Therapie möglichst regelmäßig durchchecken zu lassen. So hat man einerseits einen Berater der zur Seite steht, und andererseits einen direkten Zugriff auf medizinische Hilfsmittel unter der Anleitung eines Experten. Ob Nikotinpflaster, Tabletten, oder eine überprüfte und optimierte Senkung des Nikotinspiegels – Es gibt unterschiedliche Wege bei denen man sich am besten von einem Arzt mit dem entsprechenden Fachwissen beraten lässt.

Ersatz für die Zigarette – Nicht immer ungefährlich

Mittlerweile gibt es viele Ersatzstoffe für den geliebten Glimmstengel. Von Pflastern, Lösungen zum inhalieren, Tabletten, und neuerdings auch die E-Zigarette bieten sich dem interessierten künftigen Ex-Raucher eine ganze Reihe von Lösungen für jeden Geschmack an. Doch der unkundige Einsatz dieser Hilfsmittel kann gefährlich und schädlich für die Gesundheit sein. Im Falle der E-Zigarette ist zudem noch nicht einmal vollständig bekannt welche Auswirkungen der Genuss hat. Wer sich also nicht für den klassischen Weg mit sinkenden Rationen entscheidet und das Rauchen mit der Hilfe von Medikamenten und Hilfsmitteln aufhören möchte, der sollte sich ebenfalls unbedingt zu einem Arzt begeben und sich beraten lassen. Das Rauchen aufhören und dadurch gesünder leben zu wollen ist nämlich eine weitreichende Entscheidung die mit Bedacht gefällt werden, und von einem Profi begleitet werden sollte.

]]>
http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/sicher-und-schnell-das-rauchen-aufhoeren/feed/ 0
Rauchstopp- Wie schaffe ich den Ausstieg?http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/rauchstopp-wie-schaffe-ich-den-ausstieg/ http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/rauchstopp-wie-schaffe-ich-den-ausstieg/#comments Wed, 16 Apr 2014 08:47:46 +0000 http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/?p=36

Zum Jahresanfang nehmen sich immer viele vor mit dem Rauchen aufzuhören. Die folgenden Ratschläge helfen dabei, den Abschied von der Zigarette zu erleichtern.

Sich motivieren
Das wichtigste ist die Motivation, denn nur so kann der Rauchstopp auch wirklich gelingen. Im Vorfeld sollte man sich daher überlegen, welche Vorteile es für einen hat, nicht mehr zu rauchen. Diese Vorteile können zum Beispiel folgende sein: Besserer Geschmack, weniger Mundgeruch, gesteigerte Lebenserwartung, weniger Husten und keine verqualmte Wohnung mehr. Diese Vorteile sollte man sich immer wieder vor Augen führen. Am besten ist es, wenn alle Vorteile auf einen Merkzettel notiert werden. Wenn man das nächste mal in Versuchung gerät, kann dieser Merkzettel sehr hilfreich sein.

Den Abschied von der Zigarette zelebrieren
Zunächst sollte alles, was ans Rauchen erinnert aus der Wohnung entfernt werden. Dazu gehören Feuerzeuge, Zigaretten und Aschenbecher. Danach ist die Versuchung nicht mehr ganz so groß.

Stress meiden
Wer Stress hat, greift schneller zur Zigarette. Daher sollte man am Anfang der Rauchentwöhnung unbedingt darauf achten, dass in nächster Zeit kein Stress oder Termindruck besteht. In beruflich ruhigen Phasen fällt vielen der Abschied von der Zigarette deutlich leichter.

Rituale ersetzen durch elektrische Zigaretten
Hier gilt das Motto: Lieber ersetzen, anstatt weglassen. Hier sollte man sich nette Dinge einfallen lassen, die man gegen die Zigarette eintauschen kann. Viele steigen so beispielsweise auf Elektrische Zigaretten um, da sie das gewohnte Gefühl des Rauchens so auf gesunde Art und Weise fortsetzen können. Eine weitere Möglichkeit besteht zum Beispiel darin, dass die morgendliche Zigarette einfach durch einen leckeren Apfel ersetzt wird. Die Stresszigarette kann dann durch eine kurze Ruhe-Pause ersetzt werden.

Nikotinersatz
Viele leiden beim Nikotinentzug unter Schlaflosigkeit und Nervosität. Um das so weit wie möglich zu mindern, können auch Beruhigungstees helfen. Eine andere sehr hilfreiche Alternative ist Sport, denn durch Sport kann der Stress deutlich gemindert werden. Wer sich tagsüber auspowert, der schläft zudem abends deutlich besser ein und durch.

Die Ernährung umstellen
Viele werden das Problem kennen: Wer mit dem Rauchen aufhört, der nimmt meist ein paar Kilos zu. Schon bevor es mit dem Rauchstopp losgeht, sollte man sich daher Gedanken um die richtige Ernährung machen. Leider greifen viele nämlich intuitiv zu falschen Ersatzstoffen in Form von Schokolade. Zuckerhaltige und fettreiche Lebensmittel sollten demnach unbedingt gemieden werden. Dabei sollte man aber nicht versuchen, gleichzeitig mit dem Rauchstopp abzunehmen. Beide Ziele zusammen stellen eine sehr hohe Belastung dar, und somit ist das Risiko doppelt so groß wieder mit dem Rauchen anzufangen. Besser ist es beide Probleme nacheinander in Angriff zu nehmen.

]]>
http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/rauchstopp-wie-schaffe-ich-den-ausstieg/feed/ 0
Tipps, um leichter mit dem Rauchen aufzuhörenhttp://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/tipps-um-leichter-mit-dem-rauchen-aufzuhoeren/ http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/tipps-um-leichter-mit-dem-rauchen-aufzuhoeren/#comments Tue, 08 Apr 2014 06:31:49 +0000 http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/?p=28

Spätesten zu Silvester nehmen sich viele den Vorsatz im neuen Jahr mit dem Rauchen aufzuhören, doch wer schafft es davon wirklich. Nicht viele, denn schnell verfällt man wieder in das alte System und schon greift man wieder zum Glimmstängel. Das muss nicht sein, wenn man einige Tipps beachtet, sollte es eigentlich klappen,

Motivation ist die Grundlage

Als Erstes müssen Sie sich motivieren, denn nur, wer wirklich motiviert ist, schafft den Ausstieg. Sie sollten sich überlegen, welche Vorteile es hat, nicht mehr zu rauchen. Der Geschmack beim Essen, geringerer oder kein Mundgeruch, kein morgendliches Husten, die Wohnung ist nicht mehr verraucht, die Kleider stinken nicht mehr nach kaltem Rauch. Kurz und gut, die Lebenssituation verbessert sich wesentlich und auch die Lebenserwartung steigt stark an. Die Vorteile müssen sie sich immer wieder vor Augen führen. Noch besser wäre es, wenn Sie die Vorteile schriftlich festhalten und immer, wenn sie glauben eine Zigarette zu brauchen, lesen sie sich die Vorteile durch.

Feiern Sie den Abschied vom Glimmstängel

Zu den Rauchen aufhoeren Tipps gehört auch, dass Sie den Abschied von der Zigarette richtig zelebrieren. Feiern Sie doch den ‚Abschied, entfernen sie alles was zum Rauchen gehört aus der Wohnung. Aschenbecher, Feuerzeug, Zigaretten, alles weg. Manche heben sich zur Abschreckung einen randvoll gefüllten Aschenbecher auf.

Vermeiden Sie Stress und legen Sie gesunde Rituale fest

Wenn sie sich zurückerinnern, werden Sie feststellen, dass Sie in Stresssituationen oft zum Glimmstängel gegriffen haben. Daher sollten Sie Stress vermeiden. Wer sich die Abgewöhnphase in eine stressreiche Zeit legt, wird es voraussichtlich nicht schaffen. Besser sind ruhige Zeiten mit wenig privatem oder beruflichem Stress. Ersetzen Sie die Rauchrituale durch andere, gesündere Rituale, auch das gehört zu den Rauchen aufhoeren Tipps. So könnten sie statt der Morgenzigarette einen Apfel essen, gehen sie in rauchfreie Lokale. Wenn andere im Büro eine Rauchpause einlegen, legen sie die Füße hoch und pausieren sie auf diese Art und Weise und nutzen sie einen Nikotinersatz, wenn es anders nicht geht.

Ernährung umstellen

Ein wichtiger Punkt ist die Ernährungsumstellung. Viele Raucher klagen, dass sie zunehmen würden, wenn sie mit dem Rauchen aufhören. Wenn sie statt zur Zigarette zur Schokolade greifen, werden Sie natürlich einige Pfunde zunehmen. Aus diesem Grund sollten zucker- und fetthaltige Lebensmittel vermieden werden. Ernähren sie sich gesund, nehmen sie sich jedoch nicht gleichzeitig vor abzunehmen und mit dem Rauchen aufzuhören. Zwei so schwierige Ziele lassen sich nicht gemeinsam verwirklichen.

]]>
http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/tipps-um-leichter-mit-dem-rauchen-aufzuhoeren/feed/ 0
Mit dem Rauchen aufhörenhttp://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/mit-dem-rauchen-aufhoeren/ http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/mit-dem-rauchen-aufhoeren/#comments Fri, 03 Jan 2014 11:36:55 +0000 http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/?p=12

Das neue Jahr hat gerade begonnen und mit Sicherheit haben sich einige als Vorsatz vorgenommen, mit dem Rauchen aufzuhören. Um diesen Vorsatz auch in die Realität umzusetzen, bedarf es natürlich einer gewissen Disziplin und auch einer gehörigen Portion Durchhaltevermögen. Um nicht Rückfällig zu werden, sollten Sie einige Tipps und Ratschläge beachten. Schon bevor Sie aufhören zu Rauchen, können Sie einiges tun um den Vorsatz auch umzusetzen. Für das Rauchen aufhoeren Tipps gibt es viele, hier finden Sie einige die Ihnen dabei helfen könnten.

Vorbereitung auf den Ausstieg:

Wählen Sie zuerst einen stressfreien Termin um mit dem Rauchen aufzuhören. Etwa im Urlaub oder an einem Wochenende. Denn Raucher haben meistens in der Arbeit sehr viel Stress und greifen deshalb in der Arbeit sehr gerne zur Zigarette. Zudem sollten Sie den Wunsch endlich Nichtraucher zu werden mit allen Ihren Freunden und Bekannten teilen. Denn diese werden Sie davor bewahren wieder zur Zigarette zu greifen und werden Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen. Zudem sollten Sie einige Dinge besorgen, die Ihre Hände beschäftigen (Murmeln). Außerdem sollten Sie immer einen Kaugummi oder Bonbons griffbereit haben, denn ein voller Mund hat keine Lust auf eine Zigarette. Beachten Sie, dass Sie höchstwahrscheinlich Entzugserscheinungen haben werden und deuten diese auf ein positives Zeichen hin, denn diese Entzugserscheinungen zeigen, dass sich der Körper entwöhnt.

Die Entwöhnung:

Besonders in den ersten Tagen wird es Ihnen sicherlich sehr schwer fallen nicht zur Zigarette zu greifen. Das Durchhaltevermögen ist hier besonders wichtig. Haben Sie es einige Tage lang geschafft und sind Standhaft geblieben, so sind Sie auf den besten Weg zum Nichtraucher. Meiden Sie zudem Situationen oder auch Getränke bei denen Sie üblicherweise geraucht haben. Der Kaffee nach dem Aufstehen oder beim Warten auf den Bus. Zudem sollten Sie besonders zu Beginn die Gesellschaft von Rauchern meiden um nicht in Versuchung zu geraten. Langeweile ist ebenfalls ein sehr häufiger Punkt wo die Umsetzung zu scheitern droht. Suchen Sie sich eine Beschäftigung wie etwa einen Kino- oder Theaterbesuch. Suchen Sie sich ein Hobby bei dem das Rauchen nicht gestattet ist. Sport ist ebenfalls sehr hilfreich wenn es um das Thema Nichtrauchen geht und beugt zudem eine Gewichtszunahme vor. Wenn Sie dennoch den Drang bzw. Wunsch nach einer Zigarette haben, machen Sie sich klar, dass dieser wieder vergehen wird. Nicht zuletzt sollten Sie das Geld im Auge haben, das täglich für den Kauf von Zigaretten benötigt wurde. Wünsche die Sie sich schon länger erfüllen wollten jedoch aufgrund des Geldes nicht möglich waren, scheinen nun in greifbare Nähe zu rücken.

]]>
http://www.rauchen-aufhoeren-tipps.com/mit-dem-rauchen-aufhoeren/feed/ 0